Proportional Ventile PVG

 

Baureihe PVG 16

Das kompakte PVG16 wurde als Load-Sensing-Proportional-Wegeventil so konzipiert, dass eine Effizienzverbesserung der Anwendung möglich ist, sowohl im Bereich des Kühlbedarfs, als auch beim Treibstoffverbrauch.

  • 5, 10, 25, 40 oder 65 l/min (pro Sektion)

  • bis max. 350 bar

  • Load Sensing

  • elektrisch-proportional

  • schwarz-weiss

  • Schockventil

  • Druckwaage

Baureihe PVG 32

Mit dem Hydraulikventil PVG 32 wird höchste Flexibilität erreicht, denn es wurde konsequent nach dem Baukastenprinzip konstruiert. Ein PVG 32 Ventil arbeitet in seiner einfachsten Ausführung als Wegeventil. Wenn es die Anwendung erfordert, können weitere Funktionen integriert werden bis zum lastunabhängigen, elektrisch ferngesteuerten Proportionalventil für Load-sensing-Systeme.
Die vielen Kombinationsmöglichkeiten lassen flexible und wirtschaftliche Lösungen zu, ohne die kompakten äusseren Abmessungen zu verändern.
 
Generelle Eigenschaften des PVG 32:

  • Lastunabhängige Ölstromregelung.
  • Der Ölstrom für die einzelnen Funktionen ist unabhängig vom Lastdruck der Funktion.
  • Der Ölstrom für eine Funktion ist unabhängig vom Lastdruck der übrigen Funktionen.
  • Gute Steuereigenschaften.
  • Energiesparend.
  • Max. 12 Grundmodule je Ventilgruppe.
  • Verschiedene Gewindeanschlüsse.
  • Geringes Gewicht. 

PVP – Pumpenseitiges Modul

  • Eingebautes System-Druckbegrenzungsventil.
  • Systemdruck bis 350 bar.
  • Manometeranschluss.
  • Ausführungen:?Open-center-Ausführung für Systeme mit Konstantpumpen.
  • Closed-center-Ausführung für Systeme mit Verstellpumpen.
  • Pilotölversorgung für elektro-hydraulische Betätigung im pumpenseitigen Modul integriert.
  • Ausführung zum Einbau des elektrisch betätigten LS-Druckentlastungsventils PVPX.

PVB – Basismodul

  • Austauschbarkeit der Hauptschieber.

  • Je nach Bedarf kann das Basismodul ausgestattet werden mit:

  • Druckwaage im P-Kanal.

  • Rückschlagventil im P-Kanal.

  • Schock-/ Nachsaugventil.

  • LS-Druckbegrenzungsventil, individuell einstellbar für A- und B-Anschluss.

  • Selektiver LS-Entnahme, separat für LSA- und LSB-Anschluss.

  • Verschiedene Hauptschieberausführungen.

 

PVG 100

  • Ölstrom bis 250 l/min
  • Drücke bis 350 bar
  • Umfangreiche Regelfunktionen
  • Kompakte Modulbauweise bis 8 Module
     

PVG 120

  • Ölstrom bis 240 l/min
  • Drücke bis 350 bar
  • Umfangreiche Regelfunktionen
  • Kompakte Modulbauweise bis 8 Module


 

L90LS Systemventil

Das L90LS ist ein lastfühlendes Wegeventil mit Druckkompensation in Sektionsbauweise für mobile Maschinen. Es ist für viele unterschiedliche Anwendungen ausgelegt, wie z.B. Krane, Hebebühnen, Gabelstapler, Arbeitsplattformen, Bau- und Forstmaschinen.


 
Das Ventil ist für Systemdrücke bis zu 320 bar und einen Durchfluss von bis zu 200 l/min konstruiert. Es erlaubt die gleichzeitige Betätigung mehrerer Maschinenfunktionen, ohne dass diese sich gegenseitig beeinflussen und unabhängig von der Grösse der Belastungen.
 
Das L90LS ist durch und durch modular aufgebaut und lässt sich ganz nach Wunsch des Kunden unterschiedlichen Anwendungen anpassen. Jedes Ventil wird daher auf Bestellung gebaut, damit es genau die Funktionen und Werte bietet, die zur optimalen Steuerung der jeweiligen Maschine erforderlich sind.
 
Druck

  • Pumpenanschluss maximal 260/320 bar*
  • Arbeitsanschlüsse maximal  80/350 bar*
  • Tankanschluss maximal 20 bar
    * Die angegebenen Drücke sind maximale absolute Grenzdrücke für Grauguss/Kugelgraphit-Gusseisen.

Volumenstrom, Empfehlung

  • Pumpenanschluss maximal 200 l/min
  • Arbeitsanschluss, mit Druckwaage maximal 90** l/min
  • Arbeitsanschluss, ohne Druckwaage maximal 125** l/min
  • Rücklauf vom Arbeitsanschluss maximal 150 l/min
    ** Abhängig von der Schieberausführung

Leckage vom Arbeitsanschluss über den Schieber
 
Von A- oder B-Anschluss: max. 30 cm3/min bei einem Druck von 250 bar, einer Temperatur von 50 °C und einer Viskosität von
30 mm2/s (cSt).
 
Speisedruckreduzierung

  • Einstellbereich 40 - 320 bar 

Interner Steuerdruck

  • Fest eingestellt 22 , 35 od. 43 bar

Beispiele von Zusatzfunktionen
 
Je nach Anwendungsart und gewünschtem Steuerverhalten der Maschine lassen sich zahlreiche gemeinsame, sektions- oder anschlussspezifische Zusatzfunktionen in das L90LS-Ventil integrieren:

  • 3 -Wege-Stromregler in der Eingangssektion für Systeme mit Konstantpumpe.
  • Eine Pumpenentlastungsfunktion, die den Druckeingang bei Aktivierung absperrt, ermöglicht den Einbau einer Nothaltfunktion in das System.
  • Sektionsspezifische Druckwaage.
  • Anschlussspezifische Sicherheits- und Nachsaugventile in den Motoranschlüssen.
  • Anschlussspezifische Speisedruckbegrenzung.
  • Die anschlussspezifische Kraftrückmeldung macht das Ventil kraftfühlend und dient ausserdem als automatische Rampfunktion.
  • Das Kopieren des Lastsignals verhindert Mikroabsenkungen der Last.
  • Integrierte Steuerölversorgung in der Endsektion
  • Die Gegendruckfunktion sorgt für hervorragendes Nachsaugverhalten und ermöglicht die Absenkentlastung.Die individuelle Zweigeschwindigkeitsfunktion ermöglicht das Umschalten zwischen Präzisions- und Hochleistungsbetrieb.
  • Automatische Funktionen zum Stoppen ausgewählter Bewegungen für beispielsweise den Überlastschutz lassen sich integrieren.
  • Bevorzugung bestimmter Maschinenfunktionen wie z.B. Bremsen und Lenkung.
  • Gleichmässige Volumenstromzuteilung bei unterschiedlichem Verbraucherbedarf, bei Erreichen des maximalen Förderstroms der Pumpe. 

 

VO40

Das VO40 ist ein Open-Center-Wegeventil, dessen Sektionsbauweise hohe Flexibilität ermöglicht. Es zeichnet sich durch anwenderfreundliche Konstruktion, Zuverlässigkeit, einfache Fehlersuche und Kosteneffizienz aus. Das gesamte Ventil trägt die Leistungs- und Qualitätsmerkmale, die von den heutigen Maschinenkonstrukteuren erwartet wird. Die Schieber haben Feinsteuernuten in den drei kritischen Bereichen – Open Center, Parallelpfad und Tank – was die Dosierung bei gleichzeitiger Betätigung mehrerer Funktionen optimiert. Durch hochmoderne Hontechnologie wird die geringe Leckage vom Arbeitsanschluss zum Tank sichergestellt. Jede Arbeitssektion ist mit einem sog. Lasthalteventil versehen, der das Absenken der Last bei gleichzeitiger Betätigung mehrerer Funktionen verhindert. All diese Funktionsmerkmale sowie die unten aufgelisteten Vorteile summieren sich zu einer nie dagewesenen Steuerbarkeit der Maschine.
 
Vorteile

  • Verbesserte Steuerung – wird vor allem bei gleichzeitiger Betätigung mehrerer Funktionen durch Steuerkerben in den drei kritischen Bereichen des Schiebers erzielt: Open Center, Parallelpfad und Tank.
  • Verbesserte Parallelsteuerung – durch sog. „Transition Checks“ in jeder Arbeitssektion wird sichergestellt, dass die Last bei Betätigung von zwei oder mehreren Arbeitssektionen nicht absinkt.
  • Wiederholbarkeit – die einheitliche Dosierung von Ventil zu Ventil wird durch das Schlagfräsen der kritischen Steuerkanten erreicht. Das bedeutet, dass die Kerbposition im Verhältnis zum Hub des Schiebers präzise festgelegt ist. Das ermöglicht die präzise Steuerung der Maschine.
  • Geringere Bedienkräfte – der Open-Center-Kern ist ein Y-Kern, was für gleichbleibende Hebelkräfte sorgt, wenn der Schieber aus der Neutralstellung in beide Richtungen ausgesteuert wird.
  • Gute Wiederholgenauigkeit – Moderne Hontechnik minimiert die innere Leckage. Für Anwendungen, die praktisch kein Einsinken der Funktionen zulassen, sind auch hydr. entsperrbare Rückschlagventile erhältlich.
  • Kompakte Bauweise – die Anschlussteile sind vertikal zum Schieber installiert, sodass sich der Hebel näher am Ventilgehäuse anbringen lässt.
  • Wartungsfreundlich – die Arbeitssektionen lassen sich einzeln aus der Halterung nehmen, ohne dass die gesamte Ventileinheit zerlegt zu werden braucht. Hierzu einfach die obere Befestigungsschraube entfernen und die entsprechende Sektion herausheben. Stillstandzeiten lassen sich so minimieren.
  • Einfache Umstellung von Links- auf Rechtshand-Betätigung – Gehäuse und Schieber der Arbeitssektion sind symmetrisch, sodass sich der Kolben von beiden Gehäuseseiten her einschieben lässt.
  • Erhöhte Lebensdauer der Kolbendichtung – der gekapselte Hebelanschluss schützt den Schieber und dessen Dichtungsbereich vor Verschmutzung und Korrosion.


P70

Das P70 ist ein modulares Ventil, das für viele unterschiedliche Anwendungsbereiche konstruiert wurde, wie z.B. Ladekräne, Minibagger, Betonpumpen und kleinere Radlader. Das P70 ist in drei Ausführungen erhältlich: P70CF mit offener Mittelstellung für die Kombination mit Konstantstrompumpen, und P70CP mit geschlossener Mittelstellung für die Kombination mit variablen Pumpen und P70LS mit geschlossener Mittelstellung und LS-Funktion für die Rückkopplung zur Steuerung von Verstellpumpen.
 
Vorteil

  • Geringer Kraftstoff-Verbrauch und geringe Hitzeentwicklung dank des geringen Druckabfalls.
  • Produktivität – unser komplettes Sortiment an anwendungsgerechten Schiebern optimieren jede Maschinenfunktion und bescheren dem Bediener hervorragende Steuereigenschaften und Produktivität.
  • Präzision – hervorragende Wiederholgenauigkeit, besonders bei gleichzeitiger Bedienung, dank der bearbeiteten Kanten des Ventilgehäuses.
  • Hohe Lebensdauer – z.B. durch offene Schieberenden mit Gummibalg, die die Lebensdauer von Schiebern und Schieberdichtungen erhöhen. Erstklassige Werkstoffe und höchste Präzision bei der Fertigung gewährleisten ein hervorragendes Qualitätsprodukt.
  • Gleichmässige und sanfte Steuerung der Maschine mit geringen Hebelkräften bedeuten geringeren Kraftaufwand für den Bediener.
  • Integrierte Funktionen – durch die Kombination des P70 mit anflanschbaren Funktionsblöcken lassen sich noch mehr Funktionen zu einer Einheit in einem kompakten System integrieren - mit minimaler Verrohrung und Kosten sparend.
  • Flexibilität – das Ventil lässt sich für den Betrieb mit mehreren Pumpen und Ventilen ausrüsten. Das erweitert die Anwendungsmöglichkeiten des P70
    auf eine grosse Anzahl verschiedener Hydrauliksysteme.
  • Sicherheit – separate Sicherheitsventile in jedem Arbeitsanschluss ermöglichen anschlussspezifische Druckbegrenzung. Ausserdem verhindert ein separates Rückschlagventil in jeder Sektion das unkontrollierte Sinken der Last bei gleichzeitiger Aussteuerung mehrerer Funktionen.
  • Die unkomplizierte Konstruktion minimiert die Gefahr für Ausfälle und macht das P70 sehr wartungsfreundlich. Aufgrund der ausgesprochen einfachen und robusten Bauweise ist das P70 „best in class“.

 

 

Baureihe J-KSO NG 6

Besondere Merkmale:

  • Anschlussbild nach DIN, ISO, CETOP
  • Gerätestecker nach DIN, ISO
  • hohe Schaltsicherheit
  • lange Lebensdauer
  • strömungstechnisch optimiert für hohen Durchfluss
  • druckdichte Hubmagnete für Gleich- und Wechselspannung
  • Hubmagnete mit Notbetätigung
     

Baureihe J-KSO NG 10

Besondere Merkmale:

  • Anschlussbild nach DIN, ISO, CETOP
  • Gerätestecker nach DIN, ISO
  • hohe Schaltsicherheit
  • lange Lebensdauer
  • strömungstechnisch optimiert für hohen Durchfluss
  • druckdichte Hubmagnete für Gleich- und Wechselspannung
  • Hubmagnete mit Notbetätigung

WESER-PUMPEN GmbH

Güterstrasse 10
27777 Ganderkesee
DEUTSCHLAND

Phone: +49-4222-947510-0
Fax:     +49-4222-947510-10

E-Mail:  info@weser-pumpen.de

www.weser-pumpen.de